Konferenz der Diakonie

Konferenz der Diakonie

Die Konferenz der Diakonie in Stadt und Landkreis Osnabrück ist der Zusammenschluss von rund 40 Trägern diakonischer Einrichtungen im Osnabrücker Land. Auch die drei Evangelisch-lutherischen Kirchenkreise Bramsche, Melle-Georgsmarienhütte und Osnabrück sowie der Ev.-luth. Kirchenkreisverband Osnabrück und die Evangelisch-Reformierte Kirche gehören dazu. 

Das Angebot der Träger umfasst unter anderem Pflegeeinrichtungen für alte Menschen, Wohngruppen und Werkstätten für behinderte Menschen, Beratung in schwierigen Lebenslagen, Unterstützung in der Erziehung und Betreuung in  knapp 100 Kindertagesstätten, Krippen und Familienzentren. Krankenhäuser, soziale Läden und offene Treffpunkte gehören zur Diakonie genauso dazu wie das Engagement vieler Ehrenamtlicher in Besuchsdienstkreisen, bei der Tafel und in der Hausaufgabenhilfe. Die Konferenz der Diakonie ist eine Arbeitsgemeinschaft, die seit rund 10 Jahren besteht und der Stärkung der diakonischen Arbeit in der Region dient.

Die in der Konferenz gebündelten Einrichtungen sind mit ca. 5.500 Mitarbeitenden ein bedeutender Arbeitgeber im Osnabrücker Raum. Mit vielen Ausbildungs- und Schulplätzen tragen sie dazu bei, dass auch in Zukunft Pflege, Betreuung und Beratung in den eigenen Einrichtungen und bei anderen sozialen Trägern sicher gestellt werden.